AMBROSIUS RESIDENZ | Modern und zeitlos

AMBROSIUS RESIDENZ | Modern und zeitlos

Daten & Fakten


6.40 %
RENDITE BIS *

123,158.10
KAUFPREIS AB

14
EINHEITEN
Objekt-ID 65
Standort Magdeburg
Objektart Mehrfamilienhaus
Baujahr 1900
Flächen 36,95 m² - 165,75 m²
anfängliche Mietrendite 6,40%
Kaufpreise 123.158,10 € - 591.200,00 €
Anzahl der Gesamteinheiten 14
KfW Standard k.A.
Preis pro m² k.A.
Nutzungsart Wohnen
Immobilienart Bestandsimmobilien
AfA nach Baujahr k.A.
* Beispiel anhand eines 30-Jährigen mit einem Jahreseinkommen von 50.0000,00 €

Jetzt Unterlagen anfordern


Objektbeschreibung

In der Ambrosius Residenz entstehen modern geschnittene Wohneinheiten mit außergewöhnlichem Komfort – solcher, der die Lebensqualität maßgeblich steigert.

Bei dem Projekt handelt es sich um die Revitalisierung eines gründerzeitlichen Mehrfamilienhauses in der St. Michael Str. 43 in Magdeburg im Stadtteil Sudenburg. Nach dem Beschluss des Stadtrates der Landeshauptstadt Magdeburg und dem Stadtplanungsamt liegt das Objekt im Sanierungsgebiet Sudenburg Nord. Modernisierungsrelevante Maßnahmen werden mit den zuständigen Behörden wie Stadtplanungsamt und Bauordnungsamt unter Berücksichtigung der Einhaltung städtebaulicher Aspekte in Bezug auf das Erhaltungssatzungsgebiet/Sanierungsgebiet abgestimmt. Die Anzahl der Wohneinheiten wird sich durch die Modernisierungsmaßnahme grundsätzlich verändern, sodass zeitgemäße und moderne Wohneinheiten gemäß Entwurfsplanung entstehen. Die Umbaumaßnahmen und die Kernsanierung des Hauses erfolgen im Sinne dieser Baubeschreibung in den Jahren 2018-2020. Das Dachgeschoss wird vollständig als Wohnraum ausgebaut, das Hinterhaus wird als eigenständiges EFH auf 2 Etagen saniert. Es ist eine Bezugsfertigkeit als Bauleistung geschuldet, inklusive Bauendreinigung.

  • Balkone sowie Terrassen und Dachterrassen werden gemäß Planung neu errichtet
  • Linksseitige Balkone am Vorderhaus oberhalb der Nachbarbebauung erhalten eine vollflächige Sicht- und Brandschutzverkleidung
  • Die Balkone im Innenhof werden aufgeständert und an die vorhandene Entwässerung im Innenhof mit angeschlossen
  • Terrassen im EG erhalten barrierefreie Zugänge (Rampen)
  • Herstellung eines Mieterkellers mit einer Holztür für jede Wohnung
  • Einbau von Feuerschutztüren am Kellerabgang auf Kellerebene, sowie vor dem Heizungsraum
  • Belegung des Fußbodens in allen Räumen mit Laminat mit Fußleisten
  • Es werden überdachte Stellflächen für Mülltonnen, Fahrräder, Gartenbestuhlung etc. geschaffen
  • Es wird eine Aufzugsanlage am Vorderhaus hofseitig installiert
  • Jede Etage ist auf halber Treppe erreichbar, das Dachgeschoß ist zusätzlich barrierefrei erreichbar

Der Standort

Die Ambrosius Residenz liegt in einem prosperierenden Stadtteil, in Zentrumsnähe der Landeshauptstadt Magdeburg, mitten im Herzen Deutschlands. Gute Rahmendaten, von Bevölkerungswachstum bis Beschäftigungsquote, kennzeichnen die Entwicklung.

Unser Sudenburg ist mit über 18.000 Einwohnern drittgrößter Stadtteil Magdeburgs und auch einer der schönsten. Sudenburg hat viel Grün und hat Flair. Es gibt eine vielfältige Kneipenszene und ein reichhaltiges Kulturleben. Sudenburgs Entwicklung ist aufstrebend und sehr stark verbunden mit grundsätzlichen Entscheidungen, wie etwa zum Sanierungsgebiet. In unmittelbarer Nähe zur Ambrosiuskirche besticht die Ambrosius Residenz durch ihre ruhige, aber dennoch zentrale Lage. Die Sanierung erfolgt unter Einhaltung ökologischer Aspekte. Die 14 modernen, zeitlosen und barrierefreien Wohneinheiten bieten beste Voraussetzungen für eine nachhaltige Investition. Sudenburg wird sich auch in Zukunft aufgrund der hervorragenden Lage und Anbindung an die Innenstadt, sowie der umfassenden Breitbandversorgung und der vielfältigen kulturellen Attraktivität mit Sport- und Freizeitmöglichkeiten weiter entwickeln. Dazu gehören auch Verschönerungsmaßnahmen, mehr Sauberkeit, mehr öffentliches Grün und mehr Sitzmöglichkeiten. Nicht zuletzt durch eine gewachsene kleinteilige Händlerstruktur ist unsere Halber nach wie vor auch eine beliebte Einkaufsstraße mit vielfältigen Angeboten. Unsere TOP-Lage mit hervorragender Anbindung durch Bus und Straßenbahn wird auch weiterhin in der aufstrebenden Stadt Magdeburg Studenten, junge Familien sowie Alteingesessene nach Sudenburg locken. Im Umfeld der Halber werden Angebote nachgefragt, die barrierefrei gut erreichbar und auch im Rahmen der demografischen Entwicklung gut vermarktbar sein werden. Berühmte Wahrzeichen, wie der Magdeburger Dom, das Hundertwasserhaus oder der Jahrtausendturm im Magdeburger Elbauenpark sind weit über die Landesgrenzen bekannt.

Wissenswertes

Das junge Bundesland mitten im Herzen Deutschlands hat eine lange industrielle Tradition. Durch die optimale Lage im Herzen Europas und technische Innovationen entwickelte sich Sachsen-Anhalt zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu einem Zentrum des industriellen Fortschritts. Heute gehören Innovation und Know-How zu den Stärken des Landes. Eine gut entwickelte Forschungslandschaft und eine enge Zusammenarbeit zwischen Forschung und Wirtschaft bilden die Grundlage für Sachsen-Anhalts optimale Standortbedingungen. Ein breites Angebot an Kultur, Bildung und Freizeit runden das Angebot ab. Die Geschäfte entlang der Halberstädter Straße sind genauso vielfältig wie die Bewohner des Stadtteils. Kleinste Läden mischen sich mit gehobener Gastronomie. Banker und Bauarbeiter wohnen hier - ebenso wie Studenten und Familien. Mehr pralles Leben geht nicht - Großstadtfeeling in Sachsen-Anhalt.

Hervorgangen ist der Schneidersgarten aus dem Besitz des Magdeburger Großgrundbesitzers Wilhelm Schneider. Da die Sudenburg bis dato die wenigsten Grünflächen besaß, kaufte die Stadt 1907 diesen im 19. Jahrhundert angelegten Park vom Besitzer und machte den Park allgemein zugänglich.
Mit einem herrlichen Baumbestand und einem neu gestalteten Spielplatz ist die Anlage gerade für die Bewohner der Sudenburg ein beliebter Treffpunkt und Oase im Großstadttrubel. Seit 1993 steht Schneidersgarten unter Denkmalschutz.

Mit seiner Lage im Südwesten ist Sudenburg verkehrsgünstig gelegen und unsere Halberstädter Straße ist zudem eine der wichtigsten Verkehrsachsen.

Sachsen-Anhalt hat sich in den vergangenen Jahren erfolgreich entwickelt. Einen wesentlichen Anteil an dieser positiven Entwicklung hat der Mittelstand: Hier sind in Sachsen-Anhalt rund 580.000 Mitarbeiter/-innen und Mitarbeiter beschäftigt. Damit sind Handwerk und Mittelstand größter Arbeitgeber und Ausbilder zugleich.

Was Sie noch interessieren könnte:

  • Sudenburg ist auf Platz 1 im Ranking der Wirtschaftswoche: In diesen 10 Städten lohnt sich der Kauf von Immobilien
  • 6,4% Ertrag auf das gesamte Eigenkapital bietet keine andere Stadt Käufern im Vergleich zu Mietern

Objektansichten

Standort

Kununu Top Company
eKomi Gold Auszeichnung
Kununu Open Company

Neugierig geworden? Vereinbaren Sie noch heute einen Termin
bei einem unserer Experten der wika AG.


Wir geben Ihre E-Mail Adresse nicht an Dritte weiter und versenden keinen Spam. Ehrenwort.