Modernes Wohnen im Baudenkmal - Magdeburg

Modernes Wohnen im Baudenkmal - Magdeburg

Daten & Fakten


6.01 %
RENDITE BIS *

103,724.00
KAUFPREIS AB

129
EINHEITEN
Objekt-ID 32
Standort Magdeburg
Objektart Mehrfamilienhaus
Baujahr 1875
Flächen 37,99 m² - 89,11 m²
anfängliche Mietrendite 6,01%
Kaufpreise 103.724,00 € - 272.593,00 €
Anzahl der Gesamteinheiten 129
KfW Standard k.A.
Preis pro m² 2.628,00 € - 3.118,00 €
Nutzungsart Wohnen
Immobilienart Denkmalimmobilien
AfA nach Baujahr 2,5%
* Beispiel anhand eines 30-Jährigen mit einem Jahreseinkommen von 50.0000,00 €

Jetzt Unterlagen anfordern


Objektbeschreibung

Das Objekt im Detail:

Das Grundstück in Magdeburg ist mit einem in der Zeit um 1875 errichteten Gebäude, einer ehemaligen Garnision, bebaut. Die Gebäude stehen unter Denkmalschutz und weisen eine architektonische Klarheit aufgrund der Ziegel und Backsteinbauweise auf. Der Verkäufer wird diese nach Maßgabe der Baubeschreibung renovieren, teilweise modernisieren und zu einem Wohnensemble umbauen. Die Wohnungsgrößen liegen zwischen circa 38 qm und circa 93 qm. Alle Wohnungen vom 1. bis 5. Obergeschoss erhalten Balkone. Die Erdgeschosswohnungen erhalten Terrassen. Erworben werden kann Sondereigentum an den Wohnungen (Wohnungseigentum), verbunden mit Miteigentumsanteilen am Grundstück.

Objektbeschreibung

  • Anschaffungsnebenkosten: circa 6,5 % vom Kaufpreis zuzüglich Bauzeitzinsen
  • Einbauküche: ja, EUR 3.990,00
  • Mietgarantie / Mietpool: 1. – 5. Jahr EUR 6,98 netto kalt / qm und Monat
  • Instandhaltungsrücklage: EUR 0,25 pro m² und Monat
  • Bauzeiten Baubeginn: voraussichtlich November 2015
  • Fertigstellung des Gemeinschaftseigentums: bis zum 30. April 2018
  • Fertigstellung des Sondereigentums: vorgesehen: 31. Juli 2017 -garantiert: bis zum 31. Dezember 2017
  • SE-Verwaltung: EUR 17,50 pro Monat inklusive Mehrwertsteuer
  • Nebenkosten der Verwaltung WEG-Verwaltung: EUR 24,50 pro Monat inklusive Mehrwertsteuer

Der Standort

Willkommen in Magdeburg:

Willkommen in der dynamischsten Stadt Deutschlands

2012 wurde die Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts und mit etwa 233.000 Einwohnern fünftgrößte Stadt der neuen Bundesländer vom Institut der deutschen Wirtschaft zur dynamischsten Stadt Deutschlands gewählt. Und was dabei am wichtigsten ist: Der positive Trend hält an. 2013 wurde die Stadt zur Kommune des Jahres gewählt und bekam den Preis als mittelstandsfreundlichste Stadt.
Die Gründe liegen auf der Hand. Wirtschaft und Politik arbeiten seit vielen Jahren reibungslos und erfolgreich zusammen. Nachdem Tausende Arbeitsplätze in der Schwerindustrie nach der Wende verloren gingen, entstehen dank hervorragender Standortpolitik und gezielter Wirtschaftsförderung Tag für Tag neue Stellen. So steht Magdeburg bei den Industrieinvestitionen mit 14.977 Euro je Beschäftigtem und einer Steigerung von 35,7 Prozent (2012 zu 2010) an der Spitze des Landes Sachsen-Anhalt. In Halle etwa liegt der Vergleichswert für das Jahr 2012 bei 6.288 Euro.
Gerade in den Branchen IT und Maschinenbau, sowie in der verarbeitenden Industrie und in der Logistik entstehen kontinuierlich neue Arbeitsplätze – mit dem Ergebnis einer stark wachsenden Bevölkerung. Der deutliche Anstieg der Einkommenssteuerkraft von 50 Prozent in den letzten zehn Jahren in Magdeburg ist dabei ein klarer Beleg, dass das Jobwachstum in besonderem Maße im überdurchschnittlich entlohnten, qualifizierten Bereich stattfindet.
Magdeburg, so das Fazit der Experten des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln, stehe exemplarisch für einen erfolgreichen strukturellen Wandel.

„Gründe für die positive Entwicklung Magdeburgs sind in der Konzentration auf Traditionelle Maschinenbaukompetenzen zu finden. Der international erfolgreiche Windkraftanlagenhersteller Enercon zählt hier zu den größten Arbeitgebern. Aber auch bei den Neurowissenschaften profitiert der Standort von einer engen Verknüpfung der Wirtschaft mit spezialisierten Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen.
Hier ist Magdeburg längst nicht mehr nur verlängerte Werkbank.“
– Henning Krumrey, stellvertretender Chefredakteur der WirtschaftsWoche –

Wissenswertes

Immobilienstandort Magdeburg:

Klarer Gewinner der positiven wirtschaftlichen Entwicklung in Magdeburg ist der Immobilienmarkt, der von Branchenkennern immer häufiger als „Hotspot“ im Osten Deutschlands bezeichnet wird. Mit einer absoluten Spitzenmiete von 12,50 Euro pro Quadratmeter hat Magdeburg beispielsweise das gemeinhin als „preisintensiver“ eingeschätzte Leipzig (12,25 Euro) klar überholt.
Dies gilt ebenso für den Preis von Baugrundstücken für Mehrfamilienhäuser, bei dem Magdeburg mit durchschnittlich 270 Euro pro Quadratmeter 40 Euro vor Leipzig liegt. Aber auch im Schnitt werden in Magdeburg für Neuwohnungen mittlerweile Mieten zwischen 6,70 und 8,50 Euro erzielt. Ein positiver Trend, der deutlich nach vorne zeigt. Für die Stadt und für Investoren.
Quelle: Plötz Immobilienführer 2015


Das RavensbergQuartier:

Modernes Wohnen in Magdeburgs Altstadt

Das RavensbergQuartier liegt im historischen Teil Magdeburgs. Unweit der ehemaligen Bastion Ravensberg, die Teil der preußischen Festungsanlagen war. In fußläufiger Entfernung zum Elbufer, zum Magdeburger Dom und zum Hauptbahnhof ist das RavensbergQuartier im architektonisch und kulturell spannendsten Teil der Ottostadt gelegen.
Die Gebäude stehen unter Denkmalschutz und weisen eine architektonische Klarheit aufgrund der Ziegel- und Backsteinbauweise auf. Die Bestandsfläche der Gebäude bestehen jeweils aus einem Erdgeschoss und 2 bis 3 Obergeschossen. Die Häuser stehen komplett leer. Überdies sind ausreichend Flächen für Stellplätze vorhanden. Ideal, um Wohnen und innerstädtische Mobilität miteinander zu verbinden.
Das direkte Sichtumfeld besteht hauptsächlich aus zumeist sanierten oder neu errichteten Backsteinbauten, so dass mit Fertigstellung des RavensbergQuartiers hier ein in sich geschlossenes, zum Wohnen einladendes Backsteinensemble entsteht. Zudem ist das Objekt so gelegen, dass es keinerlei Durchfahrtsverkehr und damit verbundene Lärmbeeinträchtigung durch Autos gibt.
Ein breites Angebot an Schulen, Kitas, Restaurants und Cafés macht die Altstadt zu einem der lebenswertesten Stadtteile Magdeburgs. Durch die Nähe zur Otto-von-Guericke-Universität ist es auch ein Quartier mit optimaler Altersmischung. Features:

Objektansichten

Standort

Kununu Top Company
eKomi Gold Auszeichnung
Kununu Open Company

Neugierig geworden? Vereinbaren Sie noch heute einen Termin
bei einem unserer Experten der wika AG.


Wir geben Ihre E-Mail Adresse nicht an Dritte weiter und versenden keinen Spam. Ehrenwort.